Kategorien

Zahlungsmöglichkeiten

Zahlungsmöglichkeiten

Unternehmensvideo

Unternehmensvideo

Mehr über...

Informationen

Neue Artikel

PRIME Ruhesessel + Hocker EICHE unbeh./ FACET 1326-45  petrol, X-Fuss Alu/Holz +3,5cm

PRIME Ruhesessel + Hocker EICHE unbeh./ FACET 1326-45 petrol, X-Fuss Alu/Holz +3,5cm
Unser bisheriger Preis 2.008,00 EUR
Jetzt nur 1.598,00 EUR
Sie sparen 20 % /410,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Hersteller

Hersteller Info

unbekannt
Mehr Artikel

Partner

Idealo.de

Aufsatzsekretär Nussbaum um 1810 von unbekannt

Aufsatzsekretär Nussbaum um 1810

11.890,00 EUR

exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ab Bestellung: 5 Tage

Art.Nr.: 0918015
Hersteller: unbekannt
Mehr Artikel von: unbekannt

Artikeldatenblatt drucken

Sehr schöner Schrägklappen-Aufsatzsekretär in Nussbaum auf Kiefer furniertund auf Kugelfüssen gelagert. Das Möbel besteht aus einem    3-schübigen Kommodenunterteil mit diagonal furnierten Lisenen, einem  Schreibfach mit schräger Klappe und einem geschlossenen, 2-türigen Aufsatz. 

Hinter der Schreibklappe befinden sich je 3 getreppt angeordnete Schubkästen rechts u. links eines offenen Fachs. Das offene Fach ist mit einem geschweiften Zwischenboden unterteilt. Die Klappeninnenseite und der Boden des Schreibfachs ist aus Kiefer massiv , die Schubkästen mit Nussholz furniert.

Der 2-türig geschlossene Aufsatz trägt ein geschweiftes, querfurniertes Kranzprofil. Die in Rahmen und Füllung erstellten, geschweiften Türen sind außen flächenbündig furniert. Hinter den Türen befinden sich 3 nebeneinander angeordnete kleine Fächer, die ursprünglich unter Umständen je einen Schubkasten beherbergten. Der restliche Raum wird durch zwei Zwischenböden in 3 Fächer unterteilt.

Diagonal furnierte Rahmen mit Fileteinlagen aus Nussholz zieren Schubkästen, Türen und Korpusseiten.

Die äußere Erscheinung des Sekretärs, mit den diagonal furnierten Friesen, den teilweise mit Kreuzfuge zusammengesetzten Fileteinlagen und den getreppt angeordneten kleinen Schüben im Schreibfach, läßt einen barocken Ursprung vermuten. Einzelne Details, wie z.B. die genuteten Schubkastenböden im Unterteil deuten jedoch darauf hin, daß das Möbel vermutlich erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Das Gesamtbild und die für die Biedermeierzeit sehr aufwändige Marketerie lassen darauf schließen, daß der Sekretär für ein entsprechend herrschaftliches Anwesen gefertigt wurde.

Sämtliche Oberflächen sind mit einer reinen Schellack-Ballenpolitur veredelt.

Breite: 112,5cm     Höhe: 225 cm         Tiefe: 62,5 cm / 92,5 cm

Aufsatzsekretär Nussbaum um 1810Aufsatzsekretär Nussbaum um 1810Aufsatzsekretär Nussbaum um 1810
Shopbewertung - antiquitaeten-beckschaefer.de